bisherige_ergebnisse

Zurück

Erstes Testspiel,  16.03.2003

Matthäus Passion : Inter Netluschen     19:0

Nach nur zwei Trainingseinheiten nach der Gründung, präsentierten wir uns wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen ohne Taktik und Aufteilung und Aufgaben. Eine Abwehr außer Zockah im Tor gab es einfach nicht!*GG*

Turnierteilnahme der Red Devills am Vatertag 2003 mit zwei Teams:

Wir haben bei insg. 10 Mannschaften den 5 und den 3 Platz belegt, jedoch schmerzlich 8 Verletzte dafür hinnehmen müssen, die uns beim nächsten Testspiel gefehlt haben. Unsere beiden Torwarte und der komplette Sturm hat sich bei diesem Turnier mit Verletzungen verabschiedet. Bitter und sehr schmerzhaft!

Testspiel gegen Dynamo Tresen am 01.06.2003

Bedingt durch das Fehlen unseres Torwarts und des kompletten Sturms ging das Spiel mit 8:0 verloren. Wir waren einfach Haushoch unterlegen, das muss man neidlos anerkennen.

Testspiel gegen Tönnies Fleisch Betriebsfußballmannschaft am 26.06.2003

Tja, das Spiel steht noch aus, wird aber sicherlich gut werden, denn endlich sind alle Spieler wieder einsetzbar, wenn sie denn auch alle kommen?*GGG*

 

Testspiel gegen Tönnies Fleisch vs Inter Netluschen am 02.07.2003

                                        6:5

Das Spiel musste leider auf den 02.07.2003 verschoben werden, was aber nicht sonderlich schlimm war, da wir trotzdem alle irgendwie zusammenbekommen haben, die am eigentlichen Termin auch dabei sein wollten.

 Um 17.30 Uhr war allgemeines Treffen am Almparkplatz angesagt um dann im Inter Netluschenkorso gen Rheda-Wiedenbrück zu fahren. Bereits auf der Hinfahrt wurde von mir (Benno) nur gemosert, zwar nicht über das regnerische Wetter, sondern darüber das ich Hunger hätte und unbedingt an der Tanke noch halten müsse um ein paar Kleinigkeiten zu Essen zu holen. Wurde leider nichts draus, da keine zeit dafür blieb und ich nicht genau wusste wohin ich denn musste. Am Platz angekommen zogen wir uns alle um, ich besonders schnell, denn ich hatte zusätzlich zum enormen Hunger auch noch festgestellt, das mir die Kippen ausgegangen sind und ohne Kippen ein Fussispiel zu bestreiten ist ja fast unmöglich!*GGG* Also ab zur Pommesschmiede eine Frikadelle gekauft und Kippen und schon war ich der glücklichste Mensch auf dem Sportplatz!

 Der Platz war ein Traum, keine Löcher, keine Maulwurfshügel, samt weicher Rasen rundum ein super Platz. Bedingt durch den vorherigen Regen, wurde der Ball jedoch enorm schnell auf dem Platz, daran mussten wir uns beim Warmschiessen doch erst einmal gewöhnen.

Um Zockah einzuschiessen, machten wir uns daran, aus ca. 11 Metern auf´s Tor zu schiessen, jeder war des öfteren dran. Wenn man die Torausbeute bei diesem Warmschiessen heranzog, war es nicht gerade verwunderlich, das wir bei richtigen Testspielen, abgesehen von dem Turnier, noch nie ein Tor geschossen hatten, denn wir versemmelten ein Tor nach dem anderem. Zockah hätte eigentlich überhaupt nicht ins Tor gehen brauchen, denn die Dinger gingen zu Anfang meilenweit daneben in die Zuschauerränge des Stadions hinein.*GGG*

 Nach einiger Zeit kamen dann aber doch so einige Toraspiranten dazu, das sie den Ball auch im Netz versenkten, das wiederum gab uns  langsam  Hoffnung, doch endlich mal bei einem Testspiel ein Tor zu schießen.

 Langsam kamen auch die Gegner auf das Spielfeld um sich aufzuwärmen und vermittelte uns aufgrund der sehr sportlichen Oberschenkel eines Großteils der gegnerischen Spieler, dann doch den Eindruck, das wir Gefahr laufen würden Sang- und Klanglos unterzugehen. Wie sich nachher heraus stellte, spielten einige der Betriebssportmannschaft Tönnies Fleisch in der A-Jugend des Verbandsligisten SC Wiedenbrück. Die Nr. 13 ein kleiner aber wieselflinker links außen spielte den Samstag zuvor sogar beim Testspiel des DSC Arminia Bielefelds mit.

Insgesamt so muss man wohl feststellen spielten ca. 9 der 11 Spieler von Tönnies Fleisch in einer Vereinsmannschaft.

 Nun gut, nach dem nun die Anfangsformation von Uli bekannt gegeben wurde, kam es zum Shake Hands auf dem Platz. Man merkte bei manchem Tönniesspieler das er auch körperlich viel mit den Armen und Händen machte, zumindest ging es mir so das mir bei einem die Finger weh taten, als ob er daraus Würstchen machen wollte!*GG*

 Anstoß, endlich es geht los! Die ersten 5 Minuten schwimmen wir ganz enorm, sowohl im Mittelfeld als auch in der Abwehr, weil der Sturm von Tönnies rotierte und wir uns darauf erst einmal einstellen mussten und die Leute besser übergeben lernen mussten. Wie es denn auch kommen musste, schoß Tönnies mit einer wirklich tollen Kombination, bereits nach 4 Minuten das erste Tor, so das es 1:0 stand.

Aber zum Glück haben wir uns dadurch nicht aus der Ruhe bringen lassen und nach weiteren 5 Minuten fanden wir dann auch zu unserem Spiel und hatten sehr gute Chancen. Teilweise waren auch sehr gute Kombinationen von uns zu sehen. Die Abwehr bei uns stand dann auch wesentlich besser und Ansgar machte wieder ein grandioses Spiel.

Nach ca. 15 Minuten schoss dann Hobday endlich den Ausgleich für uns und damit das erste Tor der Inter Netluschen in einem richtigem Testspiel.

 In der 25 Minute dann wurde die Abwehr von Tönnies ausgetrickst und Melo konnte den Ball im Netz von Tönnies versenken und wir gingen mit 2:1 in Führung, tolles Gefühl, muss man schon sagen. *GG*

 Nach ca. 30 Minuten geschah dann etwas was uns alle wohl ein wenig demotivierte im ersten Moment, denn der 11 Spieler von Tönnies kam endlich um am Spiel teilzunehmen, so das wir die ganze Zeit nur gegen 10 Gegner gespielt hatten.!*GGGG*

 Trotz des 11 Manns retteten wir aber die 2:1 Führung in die Halbzeit, das machte Mut für die nächste Halbzeit. In der Pause wurde dann gewechselt auf unserer Seite und zwar fast alle Positionen und Spieler wurden gewechselt. Dies führte dann dazu, das wir innnerhalb weniger Minuten das 2: 2 bekamen und kurz darauf das 2: 3, weil wir einfach Zuordnungsprobleme bekamen und bei der Auswechselung nicht darauf geachtet wurde, wo denn wer am besten spielen konnte. In der 60 Minute wurde dann wieder gewechselt so das fast die Startelf auf dem Platz stand, mittlerweile stand es 2:5 und es kam langsam wieder ein wenig Ruhe in die Mannschaft hinein. Zockah zum Dank und auch Angsar zum Dank, lagen wir nur mit 2 : 5

Hinten, es hätte auch noch wesentlich höher ausfallen können.

In der 65 Minute dann endlich ein tolles Tor von Carsten (Balltreter) der das 3:5 markierte.

Nun kam wieder Hoffnung auf im Team und man riss sich zusammen, machte auch im Mittelfeld die Räume dicht und Melo schaffte dann das 4:5.

Praktisch im Gegenzug fingen wir uns dann das 4:6 ein, obwohl ich der festen Überzeugung war, das es sich dabei um ein klares Abseitstor handelte, welches jedoch durch den Schiri nicht erkannt worden ist.

 Durch ein weiteres engagiertes Spiel erzielte dann Melo in der 88 Minute das 5:6. nach weiteren 4 Minuten wurde dann abgepfiffen. Im großen und ganzen muss man feststellen, das wir eine um mehrere hundert Prozent bessere Leistung als noch gegen Dynamo Tresen erreicht haben und durch viel Kampf auch viele gute Chancen erhalten haben. Ist aber auch nicht verwunderlich, denn gegen Dynamo Tresen fehlte uns der Torwart und auch der komplette Sturm. Wenn man die Chancenvergaben mitzählt, so hätte man dieses Spiel durchaus auch gewinnen können, aber auch Tönnies vergab so manche Chance, das muss man neidlos anerkennen. Es war ein tolles Spiel gegen nette und symphatische Gegner, auf einem ausgezeichneten Rasenplatz und man verabredete sich zu einem weiterem Testspiel im Herbst diesen Jahres.

 Das anschließende Duschen wurde mit einem kühlen Blonden zu einem leckerem Erlebnis und ließ auch den Gestank der qualmenden Socken der Spieler an einem abprallen! *GG*

 So und nun mal schauen, wie denn das nächste Testspiel wird.!

 Wilder Gruß

Bennobarkeeper

 

 

Pokalqualifikation Almsteiger vs. Inter Netluschen  8:2 am 24.09.2003

 

Bei der WL-Ligasitzung wurden auch die Pokalauslosungen gezogen und wir sind nicht mit einem Freilos in die erste Runde gekommen, sondern wurden ausgelost erst einmal eine Qualifizierung gegen die Almsteiger einem ebenfalls neuem Team zu spielen.

 

Eigentlich sollte dieses Qualifikationsspiel schon am 21.09.2003 laufen, jedoch bekamen die Almsteiger bis zu diesem Termin die Mannschaft nicht zusammen, so das wir das Spiel am Mittwoch den 24.09.2003 nachgeholt haben.

 

Wir waren mit ca. 19 Spielerinnen und Spielern vor Ort und stellten mit Krywalda und Königinderalm, als auch mit Rasenmäher drei Damen im Team auf.

 

Die ersten Minuten liessen sich ganz gut an, wir machten sogar nach ca. 6 Minuten das erste Tor und gingen mit 1: 0 in Führung. Dann begannen die ersten Auswechselungen und damit kam Unruhe ins Team, leider.

Binnen wenigen Minuten lagen wir mit 1:2 zurück und damit noch nicht genug, bis zur Pause lagen wir sogar mit 1:4 zurück, bedingt durch erneute Einwechselungen die weiterhin Unruhe ins Team brachten.

 

Nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit lief es dann wieder einigermaßen ruhig und es dauerte ca. 15 Minuten bis wir uns das 1: 5 einfingen und kurz danach sogar das 1:6.

 

Einige Spieler verletzten sich im Laufe des Spieles um es genau zu sagen 4 Damen und Herren so das wir eh nicht mehr viele Leute zur Auswechselung hatten. Durch engagiertes Pressing oder wie will man diesen Vorgang bezeichnen erzielten wir dann unser 2 Tor und verkürzten auf 2:6. Ein von mir nicht gesehner Weitschuß über 30 Meter führte jedoch kurze Zeit später zum 2: 7 und wenige Minuten danach sogar zum Endstand von 2:8, wobei zum Glück das Spiel dann beendet wurde da es eh schon fast dunkel war.

 

Nachbetrachtend kann man auf dieses Spiel eigentlich nur sinnlos einen saufen gehen und sich wieder auf das nächste Spiel vorbereiten, das am 27.09.2003 gegen die Fußballgötter stattfinden wird.

 

Wieder einmal kann man nur auf Luscherisch sagen: Die anderen waren neidlos die bessere Mannschaft, aber wir werden auch noch mal so richtig aus uns rauskommen und einen Sieg einfahren!*GGG*

 

 

 



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!